So arbeiten wir

INTERAP entwickelt Softwareanwendungen nach dem User Centered Design Prozess. Dieser orientiert sich an der internationalen Norm DIN ISO 9241-210.


Die nutzerzentrierte Gestaltung ist ein Ansatz zur Entwicklung interaktiver Systeme. Er zielt darauf ab, Systeme gebrauchstauglich und zweckdienlich zu machen, indem er sich auf die Benutzer, deren Erfordernisse und Anforderungen konzentriert. Dieser Ansatz erhöht die Effizienz und die Transparenz im gesamten Softwareentwicklungsprozess.


Analyse

In der Analyse Phase werden Personas entwickelt um Nutzer, deren Aufgaben und Verhaltensweisen kennenzulernen.


Nur wer seine Kunden kennt und ihre Motivation versteht, kann begeisternde Software Anwendungen entwickeln.

Strategie

In der Strategie Phase wird die Produktvision entwickelt, Anforderungen und Inhalte definiert und mittels Scope Matrix priorisiert.


Nur wer seine Ziele kennt, findet den richtigen Weg.

Struktur

In der Struktur Phase werden die Inhalte der Anwendung festgelegt und die Ebenen und Hierarchien definiert.


Es wird ein Page Flow entwickelt, welcher den User leicht und schnell durch die Anwendung führt.

Lo-Fi Prototyp

In dieser frühen Phase des Projektes werden rudimentäre PDF Prototypen erstellt, um dem Kunden einen ersten Eindruck zu vermitteln, wie sich die Anwendung anfühlt.


Basierend auf den Prototypen können die ersten Feldtests mit Testkunden erfolgen.

Visual Design

Unter Berücksichtigung des Atomic Design Ansatzes werden Design Patterns entwickelt.


Diese garantieren über die gesamte Anwendung hinweg ein durchgängiges und modernes Erscheinungsbild.

Hi-Fi Prototyp

Detaillierte Design Entwürfe visualisieren dem Kunden die fertige Anwendung.


Der frühe Einsatz von Micro Interactions im Prototypstatus vermittelt den „Joy of use“ der späteren Anwendung.

Coding

In der Coding Phase beginnt die programmatische Umsetzung der Design Entwürfe. Entwickelt wird nach Scrum in 14-tägigen Sprints.


Code Reviews dienen der Code Qualität und verteilen das Wissen auf mehrere Entwickler. Unit Tests garantieren bei Funktionsänderungen die Richtigkeit der Anwendung.

Launch

Die Anwendung wird an den Kunden geliefert und nach einer festgelegten Testphase freigegeben.


Nun erfolgt das Go Live und die fertige Anwendung geht in den Produktivbetrieb.

Optimizing

Nachdem die User erste Erfahrungen im Gebrauch der Anwendung gesammelt haben wird das Feedback diskutiert und ausgewertet.


Anschließend wird bei Bedarf das User Interface optimiert und durch A/B Tests verifiziert.

Maintenance

Um im Supportfall schnell reagieren zu können, wird für die Anwendung eine dauerhafte Test- und Entwicklungsumgebung aufgesetzt.


Im Maintenance Vertrag wird die Reaktionszeit und benötigte Leistungen festgehalten.